Notenwesen

Einleitung

Das Modul Notenwesen ist der Bereich für das komplette Notenmanagement von Semestern, Modulen, Kursen und Lehrgängen. Es können hierarchische Notenstrukturen definiert, Fächer angelegt, Noten eingegeben und berechnet werden.

Das System erlaubt die freie Definition von Notenskalen, Rundungen sowie Promotions- und Grenzfallregeln. Die Bewertung kann als Note, Punktewert, Freitext oder Textwahl erfolgen. Das System errechnet die Notenschnitte auf allen Hierarchie-Ebenen.

Das Notenmanagement umfasst drei Module:

  • Notenstruktur
  • Noteneingabe
  • Notenpromotion

Schematische Darstellung

Das Notenwesen besteht aus drei Bereichen, die Daten aus verschiedenen Modulen beziehen.

  1. Der erste Bereich „Notenstruktur“ wird langfristig angelegt und ist die Grundlage für die spätere NotenberechnungNotenstrukturen bzw. deren Knoten werden im Handbuch als Berechnungsknoten bezeichnet.
  2. Das Veranstaltungsmodul liefert dem Notenmodul die Anmeldedaten, Teilnehmer und die Veranstaltung.
  3. Der dritte Bereich ist die eigentliche Durchführung. d.h. es werden Noten eingegeben und berechnet.  Die Durchführung der Noteneingabe und Notenberechnung (Notenstruktur)  wird von der  Veranstaltung aus gestartet und bezieht sich immer auf die jeweilige Veranstaltung.

Darstellung der drei Teilbereiche im Notenwesen.

Hinweis:

Die einzelnen Module und Formulare sind miteinander verknüpft. Die Pfeile zeigen die Möglichkeiten an, die Datensätze von anderen Modulen aus aufzurufen.